KAFFEE

Die Murnauer Kaffeerösterei bringt sie zusammen und schafft mit „Meine Kaffeelust“ im Murnauer Stil eine Plattform für Austausch, Begeisterung und Genuss. Aber auch für Diskussion, Kontroverse und Kritik. Mehr zum Konzept finden Sie hier. Wir teilen nicht nur die Freude am Kaffee sondern auch unsere Wissen. Unter dem Motto Kaffeelust bietet die Murnauer Kaffeerösterei diverse Plattformen für Austausch, Wissen und Information für und von Kaffeefreunden und passionierten Genießern. Wie, wo und welche Sie finden, erfahren Sie hier.

Woher rührt Deine Leidenschaft für Kaffee?
Ich bin mit Filterkaffee aufgewachsen. Milch und Zucker rein, aber der “Kaffee” konnte mich nicht glücklich machen. Darum trank ich jahrelang keinen Kaffee. Erst als mein Bruder Thomas vor 8 Jahren die Murnauer Kaffeerösterei gegründet hat und den Kaffee direkt von der Kaffeeplantage bezieht, hat er meine Leidenschaft geweckt. Ich war von dem Geschmack den der Kaffee natürlich mit sich bringt so fasziniert das der Kaffee zu meinem Mittelpunkt wurde. So ist seit 5 Jahren die Kaffee-Academy geboren.

Gibt es besondere Techniken, mit denen Du den Kaffee zubereitest?
Ja gibt es. Das schöne beim Kaffee, alle Techniken sind richtig, entscheidend ist immer Dein persönlicher Geschmack. Am liebsten mag ich die Zubereitung in der Karlsbader Kanne, dort bekommst Du alle natürlichen Aromen mit in die Kaffeetasse.

Wie hilfst Du Deinen Kunden die richtige Bohne bzw. Röstung für ihren Geschmack zu finden?
Das ist ganz einfach. Ich frage den Kunden, wollen Sie es kräftig oder mild, fruchtig oder schokoladig. Mit diesen 2 Fragen bekommt der Kunde immer das richtige. In der Kaffee-Academy gibt es verschiedene Kurse vom Kaffeegeheimnis über die Zubereitung bis zur Sensorik. Wer einmal einen Kurs besucht hat, ist so angefixt, das er selbst am besten spürt, welchen Kaffee er jetzt gerade trinken möchte. Den je nach Jahreszeit oder Tagesform wechselt unser Geschmack.

Wann trinkst Du Deinen ersten Kaffee, und wann Deinen letzten?
Hast Du bestimmte Rituale?
Meinen ersten Kaffee trinke ich morgens zum Frühstück, dabei nimm ich mir 15 Minuten Zeit um den Kaffee in der Karlsbader Kanne zu brühen und zu zelebrieren. Ich genieße Schluck für Schluck und freue mich auf den Tag.
Meine letzte Tasse Kaffee trink ich Abends nach dem Essen in Form eines Espresso´s. Der hilft mir zur Verdauung.

Wann ist ein Kaffee denn richtig gut?
Muss ich selbst mahlen? Wie sieht es mit Milch aus?
Kaffee ist ein frisches Produkt. Er braucht nach dem Rösten eine Ruhephase von 1-2 Wochen. Für Brühkaffee sollte er 1 Woche ruhen und die Espressozubereitung mindestens 2 Wochen. Anschließend ist er fertig zum Genuss und sollte nach 6 Monaten nach dem Rösten verbraucht sein. Darum kaufe immer frisch und nur soviel wie für 1-2 Monate gebraucht wird.
Mit dem Mahlen wird das Aroma freigesetzt. Wer frisch vor der Zubereitung mahlen kann, hat den Vorteil das die feinen blumigen Aromen auch in der Kaffeetasse ankommen.
Die liebe Milch. Alle weiteren Zutaten sind natürlich erlaubt. Achte aber immer auf die Qualität der Milch. Probiere die Milch extra. Wenn diese schmeckt, dann kann diese auch für den Kaffee verwendet werden.

Auf welche Art bereitest Du am liebsten Deinen Kaffee zu?
Jede Art von “Brühkaffee” weckt meine Leidenschaft. In der Kaffee-Academy haben wir einen Brühkaffeekurs wo wir 7 verschiedene Brühmethoden zubereiten und immer den selben Kaffee verwenden. So kann jeder Teilnehmer selbst schmecken wie sich die Aromen verändern. Im Sommer liebe ich als Erfrischung immer den “Cold Brew” (kalt gebrühter Kaffee) Ziehzeit ca. 10 –12 Std.

Welche Rolle spielen Tasse und Kaffeelöffel beim Genuss eines guten Kaffees?
Das ist eine sehr wichtige Frage, die ich am Anfang gar nicht so bewusst wahrgenommen hatte. Früher gab es da auch mal “to go Becher”. Heute, wenn Du mal auf den Genuss gekommen bist, ist es wie beim Wein und Bier. Da ist die Form des Porzellans und die Wärme der Tassen sehr entscheidend über den Genuss. Bei den Kaffeelöffel ist es ähnlich, die sollten passend zur Kaffeetasse sein, sonst gibt es ein komplett anderes Mundgefühl.

Macht Kaffee wirklich munter?
Da gibt es viele Wissenschaftler die immer alles mögliche erzählen. Jeder Mensch verträgt den Kaffee unterschiedlich. Am besten spüre was Dein Körper braucht und handel danach. Ich persönlich spüre, dass der Kaffee am Morgen mich so richtig lebendig macht und der Espresso am Nachmittag mich nochmal puscht.

Vielen Dank für das Gespräch!

 

Hier noch der Link zu unserer Kaffee-Academy Fan-Seite:
www.facebook.de/kaffee-academy
www.kaffee-academy.de
www.murnauer-kaffeeroesterei.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 5 =